Sie befinden sich in: Photoshop >> Schwarzweissfotos mit Photoshop Teil1

Schwarzweissfotos mit Photoshop Teil1

Viele Wege führen nach Rom. Auch das könnte man über die Möglichkeiten sagen, die es in Photoshop gibt, um ein Foto in das perfekte Schwarzweißfoto umzuwandeln. Doch welche Methoden sind am einfachsten und am effektivsten? Und was passiert eigentlich, wenn ich ein Foto in Graustufen umwandle? Vieles muss man wohl doch einfach ausprobieren. Aber ein paar Unterschiede sollte man jedoch wissen.

Schwarzweiss Photoshop
Farbtiefe

Jedes Foto verwendet Abstufungen von Farbnuancen. Ein Foto mit 256 Farben hat eine Farbtiefe von 8 Bit (2 hoch 8 =256). Photoshop bietet weiterhin noch die Farbtiefe 16 Bit und 32 Bit an. Mit unserem einfachen Auge erkennt man jedoch keinen Unterschied zwischen 8Bit und 16 Bit. Warum man es trotzdem verwenden sollte? Photoshop basiert auf Berechnungen und diese sind mit 16 Bit einfach genaurer. Bei High-Dynamic-Range-Bilder werden die Bildinformationen bis zu 32 Bit pro Bildkanal(Rot, Grün, Blau) gespeichert. Diese Form wird heute nur in der 3D-Technik angewandt.

Vergleich im Überblick

Schwarzweiss Photoshop
Vergleich Graustufen

Modus/Graustufen

Diese Methode wandelt Farbwerte nach einem Berechnungsschema um - ohne eine eigene Kontrolle darüber zu haben.

Schritte:

  • Bild öffnen
  • Bild/Modus/Graustufen


LAB-Farbe (RGB-Bild)

Diese Methode erstellt 2 Farbkanäle a und b. Und zusätzlich einen Luminanzkanal L.

Schritte:

  • Bild öffnen
  • Bild/Modus/Lab-Farbe
  • Fenster/Kanäle
  • ziehe die Farbkanäle a und b auf den Papierkorb
  • Alpha1 –Kanal entsteht


Farbton/Sättigung

Die Sättigung kann man mit der Reinheit der Farbe beschreiben. Je höher die Sättigung desto betonter und reiner ist die Farbe. Und je geringer die Sättigung, desto farbloser die Farbe.

Schritte:

  • Bild öffnen
  • Bild/Anpassungen/Farbton Sättigung
  • den Schieberegler von Sättigung ganz nach links schieben
  • mit OK bestätigen


Sättigung verringern

Diese Methode gleicht der Methode Farbton/Sättigung. Hierzu ist noch anzumerken, dass bei der Umwandlung in ein Schwarzweißbild der Farbmodus beibehalten wird. Sprich der Helligkeitswert eines jeden Bildpunktes wird nicht verändert.

Schritte:

  • Bild öffnen
  • Bild/Anpassungen/ Sättigung verringern


Fazit:

Wenn man nur einen Hammer hat, sieht alles wie ein Nagel aus! Sprich man sollte unbedingt die verschiedenen Werkzeuge/Methoden ausprobieren und kombinieren, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

Dieser Eintrag wurde gepostet am Freitag - 05.08.2009 um 22:43 Uhr und ist unter Photoshop zufinden.
Tags: Sättigung  , Schwarzweißfoto  , Schwarzweiß  , Photoshop  , Lab  , Graustufen  , Farbtiefe

 


Top Themen

Pre-Plan is proudly powered by Sina Eidberger
Einträge (RSS) and Comments (RSS).

Valid XHTML 1.0 Transitional


Tel: 030 - 916 898 80